Mantrailing

Rex bei der Arbeit

Sonnabend 16.00 Uhr und Montag 19.00Uhr

Mantrailing = wörtl. einen  Menschen (Individualgeruch)  suchen, oder die Spur des Menschen verfolgen, kommt aus den USA und wird dort seit vielen Jahren praktiziert. In Amerika ist es als Beweis vor Gericht zugelassen, sofern der Hundeführer dienstlich anerkannt ist.

Wie macht der das? Jeder Mensch verliert Haut und Haarpartikel, die den Trail für den Hund ergeben. Diese mikroskopisch kleinen Partikel bleiben nicht unbedingt genau dort liegen, wo sich der Fußabdruck des Menschen befindet. Der Hund folgt den Partikeln, die der gesuchte Mensch überall verloren hat. ( Dies ist der Unterschied zur Fährten Arbeit, dort folgt der Hund den Fußabdrücken, den sogenannten Bodenverletzungen). Die Herausforderung liegt darin, das der Hund dieser einen Spur folgt, ohne sich von anderen Spuren ablenken zu lassen, über einen längeren Zeitraum. Mantrailer werden oft in Städten und stark bebauten Gebieten eingesetzt.

Jeden Samstag treffen wir uns in kleinen Gruppen um in diese Arbeit einzutauchen.

Gern können sie sich melden, wenn Sie eine suchende Person sein wollen.